Henneberger Parter Steuerberater Würzburg

Kassenrichtlinie


HENNEBERGER UND PARTNER STEUERBERATER WÜRZBURG

Information zur ordnungsgemäßen Kassenführung (hier klicken)


Information zu den neuen Anforderungen für elektronische Kassen ab 01.01.2017 (hier klicken)




Ab dem 01.01.2017 müssen Registrierkassen und alle elektronischen Kassensysteme bestimmte Anforderungen erfüllen: Alle steuerlich relevanten Daten müssen in diesen Kassen oder auf einem externen Datenträger unverändert und maschinell auswertbar gespeichert werden.
Wird ein veraltetes Kassensystem weiter verwendet, kann das Finanzamt die Buchführung als nicht-ordnungsgemäß verwerfen. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Kassensystem die technischen Vorgaben der Finanzverwaltung erfüllt, sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Kassenhersteller in Verbindung setzen.
Die Vorgaben für Registrierkassen und andere Kassensysteme im Überblick:
- Grundsatz der Einzelaufzeichnung.
- Aufzeichnung und Speicherung aller steuerlich relevanten Einzeldaten: elektronisch erzeugte Rechnungen und Belege sowie Journal-, Auswertungs-, Programmier- und Stammdatenänderungsdaten.
- Elektronische Speicherung der Daten unveränderbar und vollständig für 10 Jahre. Aufzubewahren sind auch Bedienungsanleitungen, Handbücher und Wartungsprotokolle.
- Jederzeitige unverzügliche Lesbarkeit und maschinelle Auswertbarkeit für das Finanzamt.
- Keine Verdichtung der Daten, keine Aufbewahrung ausschließlich in gedruckter Form.
- Falls die komplette Speicherung innerhalb des Geräts nicht möglich ist, müssen die Daten unveränderbar auf einem externen Datenträger gespeichert werden.
Nicht betroffen ist die sogenannte offene Ladenkasse. Aber auch für diese gelten die allgemeinen, sehr strengen Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Kassenführung.
Nähere Informationen zu den elektronischen Registrierkassen sowie Grundlagen zur ordnungsgemäßen Kassenführung finden Sie auf unserer Homepage. Wenn Sie Bareinnahmen erzielen, dann sind diese Informationen für Sie Pflichtlektüre:

Information zur ordnungsgemäßen Kassenführung (hier klicken)

Information zu den neuen Anforderungen für elektronische Kassen ab 01.01.2017 (hier klicken)

News + Tipps




Überraschend hatte die Bundesregierung im Rahmen ihres Konjunkturpakets verkündet, den Umsatzsteuersatz vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % abzusenken. Was zunächst sehr erfreulich klingt, führt jedoch bei den meisten Unternehmen zu einem umfassenden kurzfristigen Handlungsbedarf. Insbesondere sind Systeme und Prozesse anzupassen, Verträge zu ändern und die Buchhaltung ist umzustellen. Zugleich muss dabei beachtet werden, dass die Änderungen in sechs Monaten wieder rückgängig zu machen sind.

Wir hatten Ihnen bereits am 10.06.2020 schon mal die voraussichtlich zu beachtenden Punkte zusammengestellt, weil die Zeit drängte.

Corona - Aktuelle Informationen 10.06.2020 USt-spezial

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier Alles klar!