Henneberger Parter Steuerberater Würzburg

Kunst trifft Steuer VII - Linienkreuzer mit Sebastian von Papp


HENNEBERGER UND PARTNER STEUERBERATER WÜRZBURG



Zum siebten Mal präsentierte ‘HENNEBERGER und Partner - Steuerberater‘ in ihren denkmalgeschützten Räumen eine Wechselausstellung unter dem Motto „Kunst trifft Steuer“.

Diesmal stellte das Illustrationsbüro „Linienkreuzer, Zeichnung und Illustration“ neue Arbeiten aus.

In der graphischen Sammlung des Martin von Wagner Museums in der Würzburger Residenz trafen sich regelmäßig der Archäologe und Ausstellungsmacher Felix Röhr und der Zeichner Sebastian von Papp. Sie verbindet die Begeisterung für anspruchsvolle Kunst, speziell Zeichnungen.

Vor kurzem gründeten die beiden das Illustrationsbüro „Linienkreuzer – Zeichnung und Illustration“ .

Sie produzieren Zeichnungen und Illustrationen zu den verschiedensten Anliegen und Zwecken, entweder frei oder als Auftragsarbeit. Neben der Darstellung von klassischen Motiven, wie Porträts, Figuren und Landschaften, gehören zu ihrem Repertoire auch Druckgrafik und serielle Originale in Kleinauflage. Viele der ausgestellten Arbeiten sind mit Hilfe der Kreuzschraffur entstanden, einer Vielzahl sich verbindender Linien. Der Name der Firma signalisiert also ihr Programm: Linienkreuzer.



Sebastian von Papp stellt seine Arbeiten vor


Die siebte Ausstellung "Kunst trifft Steuer" der Kanzlei ‘HENNEBERGER und Partner - Steuerberater‘ fand großes Interesse.




Zurück zu "Kunst trifft Steuer"
"www.kunst-trifft-steuer.de"

News + Tipps




Regelmäßig kommt es in unserer Steuerkanzlei zum Zusammentreffen von Kunst und Steuer - Darüber hat auch schon das Handelsblatt berichtet!

Künstlerinnen und Künstler präsentieren in unserem denkmalgeschützten Gebäude interessante und vielseitige Bilder und Werke. Besichtigungen sind jederzeit zu den üblichen Bürozeiten, sowie nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Aktuell zeigen wir Meilensteine - Fotoarbeiten von Ralf Kuhn - Die Ausstellung ist von Februar bis Mai 2020 zu sehen - Matinee am 01.03.2020

Kunst trifft Steuer

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier Alles klar!