Henneberger Parter Steuerberater Würzburg

Elektronische Lohnsteuerkarte - ELStAM kommt 2013


HENNEBERGER UND PARTNER STEUERBERATER WÜRZBURG

News Archiv 10/2012
ELStAM kommt 2013
Muster-Informationsschreiben zum Download



Die Finanzverwaltung hatte den Starttermin des neuen Verfahrens der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) wegen unerwarteter technischer Schwierigkeiten mehrfach verschoben. 2013 ist es nun offenbar soweit.

Mit Datum vom 11.10.2012 liegt nun der Entwurf eines BMF-Schreiben (BMF, Entwurf des Schreibens IV C 5 - S-2363 / 07 / 0002-03 vom 11.10.2012) vor, welches Einzelheiten für die dauerhafte Anwendung des Verfahrens der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale regelt, das ab dem Kalenderjahr 2013 für den Lohnsteuerabzug einzusetzen ist. Es ergänzt den Entwurf des BMF-Schreibens vom 2. Oktober 2012 - IV C 5 - S-2363/07/0002-03 -1- 2012/0813379 - (ELStAM-Startschreiben) und ist anzuwenden, soweit der Arbeitgeber im Einführungszeitraum nicht nach den Regelungen des § 52b - neu - EStG in der Fassung des Jahressteuergesetzes 2013 (Entwurf) verfährt.

Gesetz erneut nicht rechtzeitig fertig


Die Gesetzeszitate des BMF-Schreibens beruhen z. T. auf der Fassung des EStG nach dem Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2013, mit dem die Vorschrift der Übergangsregelungen bis zur Anwendung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (§ 52b EStG) neu gefasst werden soll. Weil diese Neuregelung sowie eine ggf. noch zu beschließende Anwendungsregelung zu § 39a Absatz 1 Satz 3 bis 5 - neu - EStG in der Fassung des Entwurfs eines Jahressteuergesetzes 2013 noch nicht in das parlamentarische Verfahren eingebracht worden sind, kann derzeit nur ein vorläufiger Entwurf des voraussichtlichen Anwendungsschreibens ohne Bezugnahme auf die vorgesehenen Neuregelungen im Einkommensteuergesetz veröffentlicht werden. Soweit die Gesetzeszitate in dem folgenden Text auf die o.g. Neuregelungen hinweisen, sind diese Stellen durch Freilassungen gekennzeichnet.
Das BMF-Schreiben wird nach Beschlussfassung des Jahressteuergesetzes 2013 im BStBl bekannt gegeben.

Muster-Informationsschreiben hier zum Download


Neuerungen bedeuten immer auch einen erhöhten Informationsbedarf.

Zur Information Ihrer Arbeitnehmer stehen folgende Muster-Informationsschreiben zur Verfügung:

  • Ab 2013 müssen Arbeitnehmer wieder jährlich neu Ihre Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Um unnötigen Ärger zu vermeiden empfiehlt es sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen persönlichen Freibetrag auf Ihrer bisherigen Lohnsteuerkarte eingetragen haben (2012 galt noch die LSt-Karte 2010!) rechtzeitig darauf hinzuweisen.



Gerne unterstützen wir Sie! Rufen Sie Ihre Lohnsachbearbeiterin, bzw. den Lohnsachbearbeiter direkt an oder kontaktieren Sie uns allgemein.

______________________________

Bis Ende 2012 galten die hier zusammen getragenen Informationen:

Wir haben für Sie ein Arbeitgeberinformationsschreiben der OFD Karlsruhe bereitgestellt, aus dem die wesentlichen Folgen hervorgehen.

Prinzipiell bleiben die Lohnsteuerkarte 2010 und evtl. 2011 ausgestellte Ersatzbescheinigung auch im Jahr 2012 hinsichtlich der darauf eingetragenen Lohnsteuerabzugsmerkmale (Steuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Religionszugehörigkeit, Freibetrag, Hinzurechnungsbetrag, Faktor) gültig.

Folgende Sachverhalte sind v.a. geregelt:




  • Informationsschreiben der OFD-Karlsruhe für Arbeitgeber => Download hier
  • BMF-Schreiben vom 06.12.2011
    IV C 5 - S 2363/07/0002-03 im Volltext => Download hier

News + Tipps




Kunst trifft Steuer XXVI - Sabine König - Visible Colours - Matinee 18.11.2018 - Ausstellung Nov 2018 bis Feb 2019 - weitere Infos hier

Kunst trifft Steuer XXVI - Sabine König

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier Alles klar!