Henneberger Parter Steuerberater Würzburg

Corona - Aktuelle Informationen 18.03.2020


HENNEBERGER UND PARTNER STEUERBERATER WÜRZBURG

Corona - Aktuelle Informationen 18.03.2020





Sehr geehrte Damen und Herren,

innerhalb weniger Tage hat das Corona-Virus und die Maßnahmen gegen dessen weitere Ausbreitung zu noch nie dagewesenen Herausforderungen geführt. Nachfolgend haben wir für Sie die aktuell verfügbaren Informationen zusammengestellt. Die Lage ändert sich täglich. Aufgrund der sehr kurzen Zeit seit Ankündigung der Maßnahmen sind auch noch nicht alle Regelungen abschließend bekannt.

Hinweis in eigener Sache
Wir halten unseren regulären Kanzleibetrieb solange wie möglich aufrecht. Unsere Mitarbeiter sind derzeit alle im Einsatz. Zugleich haben wir bereits technische Voraussetzungen geschaffen, um auch im Falle einer Verschärfung der behördlichen Maßnahmen einen Notbetrieb aufrecht erhalten zu können.
Bis auf weiteres verzichten wir aufgrund der allgemeinen Empfehlungen auf persönliche Beratungstermine und weitest möglich auf Publikumsverkehr. Sie können jedoch gerne weiterhin Unterlagen vorbeibringen und abholen. Dies ist auch „kontaktlos“ möglich – hierfür rufen Sie uns bitte kurz vorher an.
Telefonisch, per Email, Fax und Briefpost sind wir für Sie weiterhin erreichbar.


Themen im Überblick:




Steuerstundungen und Herabsetzung von Vorauszahlungen



Um die Liquidität bei Unternehmen zu verbessern, können Steuerzahlungen gestundet sowie Vorauszahlungen für Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer auf Null gesetzt werden.
Auf die üblichen Stundungszinsen in Höhe von 0,5 Prozent pro Monat wird bis zum 31. Dezember 2020 verzichtet, solange der Schuldner einer fälligen Steuerzahlung unmittelbar von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen ist.
Vordruck zur Beantragung von Steuererleichterungen


Soforthilfe Corona (Bayern)



Antragsberechtigte
Anträge können von gewerblichen Unternehmen, Selbstständigen und Angehörigen der Freien Berufe (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.
Höhe der Soforthilfe
Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:


Anträge können von gewerblichen Unternehmen und selbstständigen Angehörigen der Freien Berufe (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.

Wenn Sie mehrere Unternehmen haben oder Ihr Unternhemen eng mit anderen verknüpft ist, soll hinsichtlich des Liquiditätsengpasses auf das Gesamtunternehmen abgestellt werden.

WICHTIG: Liquiditätsengpass bedeutet, dass keine (ausreichende) Liquidität vorhanden ist, um z. B. laufende Verpflichtungen zu zahlen. Vor Inanspruchnahme der Soforthilfe ist verfügbares liquides Privatvermögen einzusetzen.
Das heißt aber auch, dass das eigene Haus oder Mittel der langfristigen Alters­versorgung (Aktien, Immobilien, Lebensversicherungen, etc.), sowie Mittel, die für den Lebensunterhalt benötigt werden nicht angerechnet werden.

Wenn Sie den Antrag stellen, müssen Sie als Antragssteller an Eides statt versichern, alle Angaben im Antragsformular nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht zu haben. Außerdem weißt die Staatsregierung auf die zu erwartende Prüfung durch den Rechnungshof hin (d.h. aus den Erfahrungen anderer Förderprogramme in der Regel eine Betriebsprüfung durch das Finanzamt).

Details zu den Regelungen - wer, was, wie - gibt es auf der Seite des Bayrischen Staatsministerium für Wirtschaft.

Antragsformular
Der FörderantragPDF ist als Download auf der Website des Bayerischen Wirtschaftsministeriums abrufbar und online ausfüllbar - einfach hier klicken.

Verfahren
Insbesondere wegen der notwendigen eidesstattlichen Versicherung können wir den Antrag nicht für Sie unterzeichnen, sondern Sie werden gebeten, den online ausgefüllten Antrag auszudrucken und zu unterschreiben und
entweder
als Scan oder Foto (jpeg-Datei) per E-Mail an die für den Antragsteller örtlich zuständige Bewilligungsbehörde zuzusenden
oder
per Post an die für den Antragsteller örtlich zuständige Bewilligungsbehörde zuzusenden.
Örtlich zuständig ist die Bewilligungsbehörde, in deren Bezirk die Betriebstätte bzw. Arbeitsstätte des Antragstellers liegt. Liegt die Betriebs-/Arbeitsstätte im Stadtgebiet München ist Bewilligungsbehörde die Stadt München.
Die Soforthilfe wird von der örtlich zuständigen Bewilligungsbehörde unmittelbar auf das Konto des Antragstellers überwiesen.
Zuständige Bewilligungs- und Vollzugsbehörden
Die Bearbeitung der Anträge erfolgt durch die für den Antragsteller örtlich zuständige Vollzugsbehörde, also für alle aus unserer Region um Würzburg herum bei der Regierung von Unterfranken:

Gebiet Unterfranken
Regierung von Unterfranken
Peterplatz 9
97070 Würzburg
Telefon: 0931 380-1273
E-Mail: soforthilfecorona@reg-ufr.bayern.de
Internet: www.regierung.unterfranken.bayern.de


Gebiet München
Landeshauptstadt München
Referat für Arbeit und Wirtschaft
Herzog-Wilhelm-Straße 15
80331 München
Tel: 089 233-22070
E-Mail: wirtschaft-corona@muenchen.de
Internet: www.muenchen.de/arbeitundwirtschaft

Gebiet Oberbayern
Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39
80538 München
Telefon: 089 2176-0
E-Mail: soforthilfe_corona@reg-ob.bayern.de
Internet: www.regierung.oberbayern.bayern.de

Gebiet Niederbayern
Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540
84028 Landshut
Tel: 0871 808-2022
E-Mail: soforthilfe-corona@reg-nb.bayern.de
Internet: www.regierung.niederbayern.bayern.de

Gebiet Oberpfalz
Regierung der Oberpfalz
Emmeramsplatz 8
93047 Regensburg
Tel: 0941 5680-1141
E-Mail: Corona-Soforthilfe-fuer-Unternehmen@reg-opf.bayern.de
Internet: www.regierung.oberpfalz.bayern.de

Gebiet Oberfranken
Regierung von Oberfranken
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth
Tel: 0921 604-0
E-Mail: sachgebiet20@reg-ofr.bayern.de
Internet: www.regierung.oberfranken.bayern.de

Gebiet Mittelfranken
Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
91522 Ansbach
Tel: 0981 53-1320
E-Mail: soforthilfe.corona@reg-mfr.bayern.de
Internet: www.regierung.mittelfranken.bayern.de

Gebiet Schwaben
Regierung von Schwaben
Fronhof 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 327-2428
E-Mail: soforthilfe-corona@reg-schw.bayern.de
Internet: www.regierung.schwaben.bayern.de

Kurzarbeitergeld



Wird in Folge des Coronavirus eine vorübergehende Reduzierung der üblichen Arbeitszeiten notwendig, können betroffene Betriebe bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Kurzarbeitergeld beantragen.
Zudem sollen erweiterte Regelungen rückwirkend zum 01. März 2020 in Kraft treten. Unter anderem sollen die Sozialversicherungsbeiträge vollständig von der Bundesagentur für Arbeit übernommen werden.

Informationen zum Kurzarbeitergeld

Merkblatt

Beantragung von Kurzarbeitergeld:
Um Kurzarbeitergeld (KUG) abrechnen zu können, müssen Sie vorher eine „Anzeige über Arbeitsausfall“ bei der zuständigen Agentur für Arbeit abgeben.
Dies ist nötig, da wir für die Abrechnung z. B. eine „Stammnummer-Ableitungsnummer Kug“ brauchen. Anbei erhalten Sie einen Link, um die „Anzeige über Arbeitsausfall“ bei der Bundesagentur für Arbeit abzugeben:
Formular „Anzeige über Arbeitsausfall“

Diese Anzeige müssen Sie ausfüllen. Der „Antrag auf Kurzarbeitergeld – Leistungsantrag“ läuft bei uns über die Lohnabrechnung.
Wichtig: schriftliche Vereinbarung mit den Arbeitnehmern erforderlich!
Die Entscheidung, ob Kurzarbeitergeld gewährt wird, obliegt der Bundesagentur für Arbeit. Kurzarbeit stellt eine Ausnahme von dem Grundsatz dar, dass der Arbeitgeber das Risiko des Arbeitsausfalles zu tragen hat, also trotz Nichtbeschäftigung des Arbeitnehmers die Vergütung in voller Höhe weiterzuzahlen hat, wenn der Arbeitnehmer seine Arbeitskraft persönlich angeboten hat (§ 615 BGB). Kurzarbeit mit der Folge des Wegfalls des Vergütungsanspruchs darf der Arbeitgeber deshalb nicht einseitig anordnen, sondern nur, wenn dies in einem Tarifvertrag, in einer Betriebsvereinbarung (strittig) oder in einer Individualvereinbarung (Arbeitsvertrag) vereinbart worden ist. Es ist also eine schriftliche Vereinbarung mit den Arbeitnehmern erforderlich. Wurde die Kurzarbeit nach den genannten Kriterien nicht wirksam angeordnet, hat der Arbeitnehmer, der seine Arbeitsleistung anbietet, trotz des Arbeitsausfalls den vollen Vergütungsanspruch. Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht wegen des fehlenden Entgeltausfalls nicht.

Informationen und Unterstützungsmaßnahmen für betroffene Unternehmen


Unter anderem mit Informationen bzw. Links zu Darlehensprogrammen, Arbeitsrecht, etc.



Hinweis:
Die Lage ist derzeit sehr unübersichtlich und es ergeben sich ständige Änderungen. Wir können deshalb keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Angaben und Links aktuell und vollständig sind.
Diese Information stellt keine Rechtsberatung dar und kann keinesfalls eine individuelle Beratung ersetzen.





Ihr Klick zurück zu unserer Corona-Sonderseite


Hinweis:
Die Lage ist derzeit sehr unübersichtlich und es ergeben sich ständige Änderungen. Wir können deshalb keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Angaben und Links aktuell und vollständig sind.
Diese Information stellt keine Rechtsberatung dar und kann keinesfalls eine individuelle Beratung ersetzen.

News + Tipps




Löhne, Gehaltsabrechnungen, Sozialversicherung und Lohnsteuer sind Ihre Welt? Dann haben wir die passende offene Stelle für Sie: Fachkraft für Lohnbuchführung

Offene Stelle: Fachkraft für Lohnbuchführung

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier Alles klar!